22.04.2014 09:40 Alter: 10 yrs
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

Knapper Sieg gegen den Tabellenletzten: SV Mochenwangen II – SV Wolfegg I 2:3(1:3)


17. Spieltag am Ostermontag, 21.04.2014:

Knapper Sieg gegen den Tabellenletzten

Fußball Kreisliga A Bodensee Staffel I

SV Mochenwangen II – SV Wolfegg I 2:3(1:3)

Wer dachte, dass die Wolfegger in der Partie beim Tabellenletzten Mochenwangen II ähnlich leichtes Spiel hätten wie beim deutlichen Hinspielsieg, hatte sich gründlich getäuscht. Die durch Spieler der Bezirksligamannschaft verstärkte Zweite des SV Mochenwangen machte es den Wolfeggern nicht leicht. Trotzdem konnten die Wolfegger durch einen Treffer von Florian Metzler in Führung gehen. Nach dem Führungstreffer hatten die Hausherren die große Gelegenheit zum Ausgleich per Foulelfmeter. Bezirksliga Torjäger Ergün Kale konnte nur per Foul im Strafraum gestoppt werden. Doch Florian Peinecke im Tor der Wolfegger konnte den fälligen Elfmeter parieren. Als dann Alexander Dorn mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung ausbauen konnte schien die Vorentscheidung bereits gefallen. Doch die Mochenwanger konnten kurz darauf den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Kurz vor dem Seitenwechsel war es dann Joachim Heinzelmann, der nach guter Balleroberung durch Manuel Netzer den Angriff zum 1:3 für die Wolfegger abschließen konnte. In der zweiten Halbzeit versäumten es die Wolfegger den Vorsprung auszubauen. Es wurden nur noch wenige Torchancen erarbeitet und diese wurden nicht genutzt. Die Heimelf konnte dann aber eine ihrer wenigen Möglichkeiten zum 2:3 Anschlusstor nutzen. Somit wurde es gegen Ende der Partie nochmals spannend. Doch konnten die Mochenwanger das Wolfegger Tor, auch dezimiert durch eine gelb-rote Karte nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen und so blieb es beim knappen aber verdienten Sieg der Wolfegger.

Besondere Vorkommnisse: SV Mochenwangen II vergibt Foulelfmeter(14.), gelb-rote Karte(81., SV Mochenwangen II).

Tore: 0:1 Florian Metzler (10.), 0:2 Alexander Dorn (19.), 1:2 Sebastian Marks (35.), 1:3 Joachim Heinzelmann (39.), 2:3 Michael Marks (72.).