11.06.2017 13:00 Alter: 2 yrs
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

Bezirksliga-Relegationsspiel vom 08.06.2017: SV Wolfegg I – VfL Brochenzell I 4:2 n.V. (1:0, 2:2)

Wolfegger setzen sich erst in der Verlängerung durch gegen Brochenzell


Bezirksliga-Relegationsspiel in Ravensburg am Donnerstag, 08.06.2017:

Wolfegger setzen sich erst in der Verlängerung durch gegen Brochenzell

SV Wolfegg I – VfL Brochenzell I                                        4:2 n.V. (1:0, 2:2)

Trotz einer 2:0-Führung mussten die Wolfegger gegen den VfL Brochenzell in die Verlängerung. Dort setzte sich der SVW aber mit 4:2 durch und trifft nun in der zweiten Runde der Relegation auf den SV Amtzell. Nachdem sich beide Mannschaften in der Anfangsphase abtasteten, hatte der VfL Brochenzell die erste gute Chance, doch Simon Frick zum Eckball klären. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen die Wolfegger immer besser ins Spiel. Die sich daraus ergebenden Gelegenheiten nutzten die Wolfegger zunächst nicht aus. Einmal konnten die Brochenzeller dann einen Abschluß von Florian Metzler gerade noch von der Linie kratzen. So dauerte es bis zur letzten Minute der ersten Halbzeit, als Florian Metzler Sebastian Schneider schickte, der legte quer zu Joachim Heinzelmann, der das viel umjubelte 1:0 für Wolfegg erzielte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten zuächst die Brochenzeller eine Gelegenheit zum Ausgleich. Dann aber nahmen die Wolfegger das Heft wieder in die Hand. Doch dauerte es bis zur 60 Minute, ehr die Wolfegger wieder zu Chancen kamen. Nach einer Flanke von Thomas Heinzelmann auf seinen Bruder Joachim traf dieser nur den Pfosten. Besser machte es kurz darauf Sebastian Schneider. Nach einer schwachen Kopfballabwehr kam er an den Ball konnt sich im Strafraum gegen mehrere Brochenzeller behaupten und schob zum 2:0 ein. Jetzt dachte eigentlich jeder, das Spiel sei gelaufen. Doch die Brochenzeller kamen im Anschluss an einen unnötigen Freistoß kurz vor Schluß zum 1:2 Anschlusstreffer. In der 89. Minute verpasste dann Patrick Schnitzer die endgültige Entscheidung. Er hatte den Torwart zwar schon umkurvt, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. So kam es in der 4. Minute der Nachspielzeit tatsächlich noch zum 2:2 Ausgleich durch Brochenzell.

Die Brochenzeller waren nun vor allem mental im Vorteil durch den späten Ausgleich. Zudem waren bei den Wolfeggern bereits erfahrenen Stammkräfte durch junge Spieler ersetzt worden. Doch die Wolfegger konnten die erste Halbzeit trotz Gelegenheiten durch die Brochenzeller schadlos überstehen. Auch weil Michele Mehre im Tor der Wolfegger einmal glänzend parierte. In der zweiten Halbzeit der Verlängerung waren die Wolfegger aber wieder da. Der nimmermüde Thomas Heinzelmann kam rechts durch, traf allerdings nur den Pfosten. Doch jetzt war Torjäger Florian Metzler zur Stelle und staubte zum 3:2 für Wolfegg ab. Im Gegenzug mussten die Wolfegger noch einmal eine brenzlige Situtation überstehen. Doch nur eine Minute später machte Forian Metzler nach klasse Zuspiel von Patrick Schnitzer mit dem 4:2 alles klar für Wolfegg.

Tore: 1:0 Joachim Heinzelmann (45.), 2:0 Sebastian Schneider (66.), 2:1 Yasin Erdem (82.), 2:2 Alexander Pfister (90.+4), 3:2, 4:2 Florian Metzler (106., 111.).