11.11.2018 09:07 Alter: 32 days
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

12. Spieltag am Sonntag, 04.11.2018: Beide Wolfegger Mannschaften siegen knapp in Ravensburg

TSB Ravensburg II – SV Wolfegg II 3:4 (0:4) TSB Ravensburg I – SV Wolfegg I 1:2 (0:2)


12. Spieltag am Sonntag, 04.11.2018:

Beide Wolfegger Mannschaften siegen knapp in Ravensburg

Fußball Kreisliga B Bodensee Staffel III

TSB Ravensburg II – SV Wolfegg II                                  3:4 (0:4)  

Die Wolfegger starteten gut in dieses Spiel und führten nach zwei Toren von Raphael Vetter und je einem Tor von Jan Schnitzer und Kai Leuter zur Halbzeit bereits mit 0:4. Nach der Pause riss dann aber der Faden und die Ravensburger kamen bis zur Mitte der zweiten Halbzeit bereits auf 3:4 heran. Im Anschluss stabilisierten sich die Wolfegger wieder und konnten den knappen Vorsprung über die Zeit bringen.

Tore: 0:1, 0:3 Raphael Vetter (20., 33.), 0:2 Jan Schnitzer (28.), 0:4 Kai Leuter (36.), 1:4 Lavdrim Bekiri (46.), 2:4, 3:4 Robert Schön (56., 65.).

 

Fußball Kreisliga A Bodensee Staffel I

TSB Ravensburg I – SV Wolfegg I                                     1:2 (0:2)

In der Anfangsphase hatten die Wolfegger eine gefährliche Situation zu überstehen, als ein unsauberer Pass des Wolfegger Torhüters in der eigenen Hälfte zur besten Möglichkeit für die Ravensburger wurde, doch es blieb vorerst beim 0:0. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und nach herrlichem Zuspiel von Martin Adler konnte Florian Metzler die 0:1 Führung der Wolfegger erzielen. Kurz darauf konnte Florian Metzler den Treffer von Tobias Frick zum 0:2 vorbereiten. Nach dem Seitenwechsel waren die Ravensburger dann bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Wolfegger Hintermannschaft ließ erst mal wenig zu. Erst als die Ravensburger 15 Minuten vor Schluss einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen bekamen, fiel der 1:2 Anschlusstreffer. Zu allem Übel dezimierten sich die Wolfegger in diesem Zuge wegen Reklamierens und Sebastian Schneider musste mit gelb-rot vom Platz. In Unterzahl konnten die Wolfegger dann den knappen Vorsprung über die Zeit retten. In der Nachspielzeit musste dann auch noch Tobias Frick mit gelb-rot vom Platz, was die Freude über den Auswärtssieg im Hinblick auf das nächste Spiel wieder schmälerte.

Besondere Vorkommnisse: gelb-rote Karten für Sebastian Schneider (75.) und Tobias Frick (93.), beide SV Wolfegg.

Tore: 0:1 Florian Metzler (31.), 0:2 Tobias Frick (34.), 1:2 Peter Rogg (75., Elfmeter).