02.11.2022 05:55 Alter: 25 days
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

11. Spieltag vom Sonntag, 23.10.2022: Freud und Leid liegen in Haisterkirch nah beieinander.

SV Haisterkirch I – SV Wolfegg I 5:1 (2:1) SV Haisterkirch II – SV Wolfegg II 1:2 (1:1)


11. Spieltag vom Sonntag, 23.10.2022:

Freud und Leid liegen in Haisterkirch nah beieinander.

Fußball Kreisliga A Bodensee Staffel I

SV Haisterkirch I – SV Wolfegg I                            5:1 (2:1)

Deutliche Niederlage für Team 1 beim Spitzenspiel in Haisterkirch. Unser SVW erwischte einen bitteren Start: Nach bereits 25 Minuten stand es 2:0. Zwei Unaufmerksamkeiten in der Wolfegger Defensive wurden durch Toptorjäger des SVH J. Schuschkewitz gnadenlos ausgenutzt. Nach diesen Tiefschlägen erholte sich unser Team und hatte auch die ersten nennenswerten Torszenen. Dabei hätte es bereits den Anschlusstreffer geben können, wenn nicht müssen. Auf der Gegenseite rettete Torhüter Sebastian Haibel mehrfach mit großartigen Paraden und entschärfte damit mehrere hochkarätige Chancen. Kurz vor der Halbzeit gelang dann doch noch der ersehnte Anschlusstreffer durch Jeremias Geyer, nach Vorarbeit von Lukas Lang.  Das Momentum schien auf Seiten des SV Wolfegg zu liegen. Mit viel Schwung aus der Halbzeit gekommen kam bereits in der 60. Minute der nächste Nackenschlag: Wiederum Schuschkewitz war es, der kurios im Fallen einen bereits von Sebastian Haibel abgewehrten Kopfball zum glücklichen 3:1 einköpfte. Kurz zuvor hatte Lukas Lang den Ausgleich auf dem Fuß, was dem Spiel eine andere Richtung hätte geben können. Die Wolfegger suchten nach dem 3:1 weiterhin ihr Glück in der Offensive. Eine weitere gute Gelegenheit wurde von Florian Metzler leider vergeben und so kam es wie es kommen musste. Ein unnötig verursachter Freistoß führte zum vorentscheidenden 4:1 für den SV Haisterkirch. Kevin Matt verlängerte den scharf getretenen Freistoß per Hacke ins Tor.  Nun war der bis dato große Schwung aus der Partie, wenngleich Sebastian Schneider kurz vor Schluss den 4:2 Anschlusstreffer auf dem Fuß hatte. Sein Abschluss knallte an die Latte. Den unnötigen Schlusspunkt setzte dann wiederum die Heimelf mit dem 5:1 in der Nachspielzeit. Alles in allem war der Sieg für den SV Haisterkirch an diesem Tag absolut verdient. Das Ergebnis hätte allerdings nicht in der Höhe ausfallen müssen. Die Offensivpower der Heimmannschaft und eine an diesem Tag nicht 100% sattelfeste Wolfegger Defensive, gepaart mit der Abschlussstärke des Toptorjägers des SVH haben an diesem Tag den Ausschlag gegeben. Nun gilt es sich konzentriert auf das kommende Spiel gegen die SG Waldburg/Grünkraut vorzubereiten und sich den positiven Trend der letzten Wochen auch durch diesen herben Dämpfer nicht kaputt machen zu lassen.

Tore: 1:0 Jakob Schuschkewitz (5.), 2:0 Jakob Schuschkewitz (25.), 2:1 Jeremias Geyer (43.), Jakob Schuschkewitz (62.), 4:1 Kevin Matt (68.), Nick Zorell (94.)

 

Fußball Kreisliga B Bodensee Staffel II

SV Haisterkirch II – SV Wolfegg II                          1:2 (1:1)

Verdienter Sieg für die zweite Mannschaft! Team 2 konnte den heiß ersehnten Sieg nach einer längeren Durststrecke feiern. Gegen den SV Haisterkirch 2 holten die Jungs hochverdiente und äußerst wichtige 3 Punkte im Kampf um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld. Halbzeit 1 war geprägt von vielen Unsauberkeiten, einigen Fehlpässen und zu wenig Zielstrebigkeit in der Offensive auf beiden Seiten. Im Verlauf der ersten 45 Minuten übernahm der SVW immer mehr die Spielkontrolle. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Fabian Vogel durch einen gefühlvollen Lupfer aus 30m über den Torwart hinweg der verdiente 0:1 Führungstreffer. Leider gelang der Heimelf nur wenige Minuten später der Ausgleichtreffer zum 1:1. So ging es auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein schnelleres und aggressives Spiel. Die Stimmung auf dem Platz wurde hitziger. Kühlen Kopf bewahrte an diesem Tag Einwechselspieler Kai Leuter. Nach Vorarbeit von Jan Schnitzer erzielte er das umjubelte 1:2 durch einen traumhaften Distanzschuss. Dieses Ergebnis brachte unser Team 2 dann über die Zeit und hatte kurz vor Schluss auch noch die ein oder andere Möglichkeit auf 1:3 zu stellen. Am Ende ein hochverdienter Sieg und insbesondere ein wichtiger Dreier für die Moral. Mit diesem Sieg im Rücken gilt es nun eine Siegesserie bis zur Winterpause einzuläuten, um in der Tabelle noch ein paar Plätze gutmachen zu können.

Tore: 0:1 Fabian Vogel (40.), 1:1 Patrick Rottweiler (44.), 1:2 Kai Leuter (82.).