29.11.2022 05:49 Alter: 66 days
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

16. Spieltag vom Samstag, 26.11.2022: Team 1 spielt Unentschieden, Team 2 verliert in Wolpertswende

SV Wolpertswende I – SV Wolfegg I 1:1(1:1) SV Wolpertswende II – SV Wolfegg II 2:0(1:0)


16. Spieltag vom Samstag, 26.11.2022:

Team 1 spielt Unentschieden, Team 2 verliert in Wolpertswende

Fußball Kreisliga A Bodensee Staffel I

SV Wolpertswende I – SV Wolfegg I                     1:1(1:1) 

Am vergangenen Samstag fuhr die erste Mannschaft zum SV Wolpertswende für das letzte Spiel in diesem Jahr. Das Hinspiel im August konnte die Erste souverän mit 3:0 für sich entscheiden. Bei tollem Novemberwetter und schwer zu bespielendem Geläuf legte die Heimmannschaft los mit einem Paukenschlag. Bereits nach 180 Sekunden gelang Toptorjäger Daniel Litz die Führung. Einen, eher unkontrolliert geschlagenem, hohen Ball vollendete der Torjäger sehenswert per „Scherenschlag“ aus gut 20 Metern zum 1:0. Dabei überraschte er nicht nur die Gäste aus Wolfegg, sondern auch die heimischen Fans waren aus dem Häuschen. Torhüter Sebastian Haibel hatte keine Chance an den Ball zu kommen. Nach diesem schnellen Schock konnte sich unser SVW recht schnell berappeln und so gelang bereits in der 9. Minute der Ausgleichtreffer. Eine tolle Vorarbeit von Joachim Heinzelmann vollendete der agile Felix Rauch, am zweiten Pfosten lauernd, humorlos zum 1:1. Er war für den angeschlagenen Florian Metzler in die Startelf gerückt und durfte sein Startelfdebüt bei der ersten Mannschaft direkt mit dem ersten Pflichtspieltor für Team 1 krönen. Die Wolfegger behielten in der Folge die Oberhand, konnten sich allerdings nicht entscheidend durchkombinieren. Wolpertswende kam über den Kampf ins Spiel und war immer wieder gefährlich über ihren Zielspieler Daniel Litz. So blieb es beim 1:1 Unentschieden zur Pause. In der zweiten Halbzeit konnten sich die Wolfegger endlich, meistens über die rechte Seite, in vielversprechende Abschlussmöglichkeiten bringen. Eine der mehreren nennenswerten Chancen vergab der umtriebige Philipp Feser in der 60. Minute. Binnen 2 Minuten scheiterte er mehrfach am gegnerischen Torwart. Die Wolfegger Überlegenheit war nun enorm. Von den Gastgebern kamen lediglich Befreiungsversuche, die allesamt von der wachsamen Defensive des SVW im Keim erstickt wurden. Der „Chancenwucher“ an diesem Tag ging in der Schlussviertelstunde weiter. Unter anderem scheiterten Sebastian Haibel und Joachim Heinzelmann zumeist am gegnerischen Torwart. Es wollte kein Tor mehr fallen und so verabschiedet sich die erste Mannschaft mit einem weiteren ernüchternden Ergebnis in die wohlverdiente Winterpause. Nach diesem Spiel muss man sich erneut die Frage stellen: Warum werden die Vielzahl an Torchancen nicht verwertet. Nach der unnötigen Niederlage in Bad Wurzach verspielt der SVW damit weitere 2 Punkte im Kampf um die vorderen Plätze. Leider ist unserer ersten Mannschaft damit im Endspurt der ersten Saisonhälfte etwas die „Puste“ ausgegangen und man ärgert sich über einige vermeidbare Punktverluste. Dies gilt es in der anstehenden fußballfreien Zeit abzuhaken. Nun freuen sich die Jungs auf die anstehende Winterpause und hoffen nach einer intensiven Vorbereitung im März 2023 wieder mit neuem Schwung und Elan angreifen zu können.

Tore: 1:0 Daniel Litz (2.), Felix Rauch (9.).

Fußball Kreisliga B Bodensee Staffel II

SV Wolpertswende II – SV Wolfegg II                               2:0(1:0)

Wieder keine Punkte für unsere zweite Mannschaft gegen den Tabellenletzten aus Wolpertswende. Die Leistung war dabei über weite Strecken nicht zufriedenstellend. Insbesondere im Spiel nach vorne fehlte den Wolfeggern, wie bereits in der gesamten Hinrunde, der letzte Punsh und die Kreativität im Offensivspiel. Dabei waren die Wolfegger von Beginn an bemüht das Heft des Handels in die Hand zu nehmen. Die schwierigen Platzverhältnisse machten es allerdings schwierig zu einem kontrollierten Aufbauspiel zu finden. Chancen waren an diesem Tag Mangelware auf beiden Seiten. In der 33. Minute konnte Luca Stravs eine Unachtsamkeit in der Wolfegger Defensive nutzen. Die Wolpertswender konterten im eigenen Stadion und nutzten quasi ihre einzige Torchance. Der zweite Spielabschnitt hatte dann kaum mehr Highlights zu bieten: Die Wolfegger wollten, konnten aber nicht. Die Heimelf aus Wolpertswende versuchte das Spiel zu „zerstören“ und beschränkte sich aufs Verteidigen. Mit der letzten Aktion folgte dann das 2:0. Torspieler Adrian Bareiß war beim letzten Eckball mit nach vorne gerückt. Der Abpraller landete bei der Heimmannschaft und so konnte Andreas Schwegler in der 95. Minute ins leere Tor einschieben.

Tore: 1:0 Luca Stravs (33.), 2:0 Andreas Schwegler (95.).