21.03.2023 05:55 Alter: 1 year
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

18. Spieltag vom Sonntag, 19.03.2023: Auftaktsieg für Team 2, bittere Niederlage für Team 1

SG Aulendorf II – SV Wolfegg II 1:3 (0:2) SG Aulendorf I – SV Wolfegg I 3:2 (2:0)


18. Spieltag vom Sonntag, 19.03.2023:

Auftaktsieg für Team 2, bittere Niederlage für Team 1

Fußball Kreisliga B Bodensee Staffel II

SG Aulendorf II – SV Wolfegg II                              1:3 (0:2)

Verdienter Auswärtssieg für die zweite Mannschaft in Aulendorf. Zum ersten Mal an der Seitenlinie stand an diesem Tag Oliver Müller. Er übernahm die Verantwortung für Team 2 in diesem Winter und bildet gemeinsam mit Armin Schatz das Trainergespann in dieser Rückrunde. Bestens eingestellt starteten die Wolfegger dann in diese Partie. Bereits nach 7 Minuten konnte Marcel Miller zur verdienten Führung treffen. Die Gäste übernahmen von Beginn an die Kontrolle über diese Partie. Mehrere gute Gelegenheiten konnte erspielt werden. Nach 37 Minuten erhöhte Pascal Erath zum verdienten 0:2. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Mario Käss nach der Halbzeitpause brachte die Wolfegger nicht aus der Ruhe. Kurz vor Schluss sorgte Mihael Markulin für die Entscheidung. Mit seinem 1:3 setzte er den Schlusspunkt auf diese Partie. Ein erfolgreicher Start für Team 2 in diese Rückrunde. Leider musste dann in der Schlussminute Thomas Breitweg nach einer Notbremse noch mit einer roten Karte vom Platz.

Besonderes Vorkommnis: rote Karte (91., Notbremse, Thomas Breitweg, SVW)

Tore: 0:1 Marcel Miller (7.), 0:2 Pascal Erath (37.), 1:2 Mario Käss (47.), 1:3 Mihael Markulin (87.).

Fußball Kreisliga A Bodensee Staffel I

SG Aulendorf I – SV Wolfegg I                                3:2 (2:0)

Die Partie begann denkbar schlecht: Bereits nach 5 Minuten wurde die SG Aulendorf beschenkt. Ein missratener Querpass landete im Lauf von Thomas Daniel, der allein auf Torhüter Sebastian Haibel zulaufen konnte und zum 1:0 traf. Danach war zunächst viel Hektik im Spiel und die Wolfegger fanden nicht zu gewohnter Passsicherheit. Viele Ungenauigkeiten und Abspielfehler prägten die Partie. Auf schwierigem Geläuf in Aulendorf kam kaum Spielfluss zustande. Nach einem Eckball erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Wieder waren die Wolfegger nicht konsequent genug beim Verteidigen des Eckballs. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste dann etwas besser ins Spiel und so konnten sich erste Torchancen erspielt werden. Die letzte Zielstrebigkeit im Abschluss war jedoch noch nicht zu sehen und so blieb es zur Halbzeit beim ernüchternden 2:0 für Aulendorf. Nach der Pause kamen die Männer von Trainer Armin Schatz dann immer besser ins Spiel und erspielten sich Chance und Chance. Die Überlegenheit war nun spürbar und die Gegenwehr der SG Aulendorf schwand von Minute zu Minute mehr. In der 51. Minute dann der erlösende Anschlusstreffer: Joachim Heinzelmann nutzte eine Unachtsamkeit in der Aulendorfer Hintermannschaft und traf sehenswert aus über 20 Meter zum verdienten 2:1. In der 65. Spielminute dann ein Schockmoment: Im Laufduell nach einem langen Ball verletzte sich Mario Huonker schwer. Ohne gegnerische Einwirkung erlitt er eine folgenschwere Knieverletzung, was eine lange Verletzungsunterbrechung zur Folge hatte. Nachdem der Notarzt auf dem Platz die Erstversorgung sicherstellte, konnte das Spiel nach über 20 Minuten fortgesetzt werden. Mario Huonker wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht, wo sich die Befürchtungen über eine schwerere Verletzung leider bewahrheiteten. An dieser Stelle wünschen wir unserem Mario gute Besserung und viel Kraft. Nach diesem Schockmoment ging es dann auf dem Platz weiter. Die Wolfegger ließen sich nicht unterkriegen und erspielen sich weitere hochkarätige Torchancen. Leider blieben diese allesamt ungenutzt. 10 Minuten vor Schluss dann die zwischenzeitliche Erlösung. Nach toller Vorarbeit von Martin Adler vollendete Florian Metzler sehenswert aus der Drehung zum hochverdienten Ausgleich. Die Wolfegger waren nun drauf und dran das Momentum zu nutzen. Kurz vor Schluss dann das bittere Ende dieser Partie. Der kurz zuvor eingewechselte Thomas Heinzelmann stoppte einen Torabschluss von Andreas Maucher regelwidrig mit der Hand. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als die rote Karte zu zeigen und auf Strafstoß zu entscheiden. Bitter für die Wolfegger und noch bitterer für Thomas Heinzelmann, der nach langer Verletzungspause und langer Leidenszeit sein Comeback für den SVW feiern durfte. Den Elfmeter verwandelte Andreas Maucher souverän zum 3:2 Endstand. Überstrahlt von der schweren Verletzung zeigten die Wolfegger zwei unterschiedliche Gesichter in dieser Partie: Eine enttäuschende und fehlerbehaftete Leistung in der 1. Halbzeit – eine kämpferische und leidenschaftliche 2. Halbzeit.

Besondere Vorkommnisse: Schwere Knieverletzung von Mario Huonker (65., SVW), rote Karte (86., Handspiel, Thomas Heinzelmann, SVW).

Tore: 1:0 Daniel Thomas (5.), 2:0 Andreas Krenzler (23.), 2:1 Joachim Heinzelmann (50.), 2:2 Florian Metzler (80.), 3:2 Andreas Maucher (87., Handelfmeter).