14.11.2023 04:17 Alter: 155 days
Kategorie: Aktuelles, Herren-Aktuelles

13. Spieltag vom Sonntag, 12.11.2023: Freud und Leid nah beieinander gegen den SV Reute!

SV Wolfegg I – SV Reute I 0:1 (0:0) SV Wolfegg II – SV Reute II 5:4 (2:2)


13. Spieltag vom Sonntag, 12.11.2023:

Freud und Leid nah beieinander gegen den SV Reute!

Fußball Kreisliga A Bodensee Staffel I

SV Wolfegg I – SV Reute I                                       0:1 (0:0)

Nach 6 Siegen in Serie sollte der Lauf der ersten Mannschaft am vergangenen Sonntag vorerst unterbrochen werden. Gegen unangenehme und sehr tief stehende Reutener taten sich die Wolfegger über 90 Minuten hinweg schwer. Die Gäste aus Reute standen kompakt und versuchten das Wolfegger Spiel mit Zweikampfhärte und Laufbereitschaft zu unterbinden. Die wenigen Chancen in der ersten Halbzeit konnte der Gästetorwart D. Briegel an diesem Tag allesamt vereiteln. Offensiv kam vom SVR nur sehr wenig. Lediglich eine brenzlige Situation musste die Wolfegger Defensive um Torhüter Marcel Miller an diesem Tag entschärfen. Ansonsten spielte sich das Geschehen zu 80% in der Hälfte des SV Reute ab. Die Wolfegger hatten dann auch nach der Halbzeitpause mehr vom Spiel, konnten aber mit gefühlten 90% Ballbesitz kaum etwas Nennenswertes anfangen. Durch die Einwechslung von M. Netzer kam noch einmal Schwung in die Partie und so konnte sich der SVW weitere Chancen herausspielen. Leider fehlte an diesem Tag die Genauigkeit im Abschluss oder die Möglichkeiten wurden vom Gästetorwart pariert. Leider schlug der Fußballgott auf der Gegenseite mit voller Härte zu. Nach einem abgefälschten und völlig ungefährlichen Freistoß aus dem Halbfeld sprang der Ball auf dem nassen Rassen unglücklich an den angelegten Oberarm von Abwehrspieler A. Fleischer. Der Schiedsrichter entschied nach lautstarkem Protest der Gäste auf Handelfmeter. Eine überaus strittige Entscheidung, zumal weder eine aktive Bewegung zum Ball noch eine wissentliche Verbreiterung der Körperfläche zu erkennen war. Nichtsdestotrotz war das Glück an diesem Tag nicht auf der Seite des SVW und so verwandelte der Kapitän N. Klawitter den fälligen Strafstoß zum einzigen Treffer. In der Folge versuchten die Wolfegger noch einmal alles nach vorne zu werfen und lösten die Viererkette größtenteils komplett auf. Ein Treffer wollte nicht mehr gelingen. Insgesamt war es offensiv ein zu harmloser Auftritt der Wolfegger gegen sehr defensiv ausgerichtete Gäste aus Reute, wobei es häufig auch an der Kreativität und an einer mangelnden Idee im Spiel nach vorne gefehlt hat.

SV Reute: Daniel Briegel, Patrick Bentele, Lukas Eisele, Niklas Klawitter, Felipe Kösler (81. Maurice Epple), Maximilian Heß, Miguel Epple, Abdel Rahman Denoun, Johannes Freßle, Jonas Klawitter (90. Noah Geiselhart), Linus Hörmann (65. Fabian Schmid)

SV Wolfegg: Marcel Miller, Lukas Lang, Simon Frick, Martin Adler (92. Yannick Vaas), Andreas Fleischer, Jakob Jocham (92. Felix Rauch), Tobias Frick (78. Maximilian Schorer), Florian Metzler, Gregor Wurster (46. Manuel Netzer), Philipp Feser, Sebastian Schneider

Tore: 0:1 Niklas Klawitter (62. Handelfmeter)
Rot: Johannes Freßle (73./SV Reute/Hartes Einsteigen)

 

Fußball Kreisliga B Bodensee Staffel II

SV Wolfegg II – SV Reute II                        5:4 (2:2)

Turbulentes Spiel für unsere zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende. Gegen ausopferungsvoll kämpfende Gäste aus Reute ging die Zweite schon nach 14 Minuten durch P. Schnitzer verdient in Führung. Leider musste man nur wenige Minuten später den unglücklichen Ausgleichstreffer in Kauf nehmen. Den zwischenzeitlichen Rückstand konnte D. Schad noch vor der Pause zum 2:2 egalisieren. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann eine Partie mit Höhen und Tiefen. Zunächst erhöhte J. Schnitzer nach 74 Minuten auf 3:2, eher kurze Zeit später in der 79. Minute das 3:3 für den SVR 2 folgte. Bereits 3 Minuten später stelle J. Geyer den alten 1-Tor-Abstand wieder her und traf zum 4:3. Wer dachte das wäre der Schlusspunkt auf diese Partie, der wurde eines Besseren belehrt. Nur 2 Minuten später, quasi im Gegenzug, glich der SVR 2 durch J. Kleinknecht zum 4:4 aus. Der Lucky-Punch und damit der Endstand gelang dann wiederum J. Schnitzer durch einen Freistoß in der 91. Minute. Bei dem 5:4 für die Wolfegger Zweite blieb es dann auch nach der turbulenten Nachspielzeit und damit konnte die Jungs einen verdienten aber nicht ungefährdeten Heimerfolg feiern.

SV Reute II: Jacob Schuhmacher (72. Robin Schanne), Dennis Kern, Robin Schanne (54. Sebastian Schupp), Johann Decker, Tim Geßler (55. Jonas Schäfer), Pascal Post (55. Rodrigo Kleinknecht), Henri Hoffmann (55. Serkan Akbalik), Noah Geiselhart, Jerome Kleinknecht, Sean Brandt, Manfred Miller

SV Wolfegg II:  Felix Dietenberger, Thomas Breitweg (51. Florian Riedesser), David Schad, Tim Leuter (46. Jeremias Geyer), Fabian Vogel, Leander Scheffler, Jan Schnitzer, Marcel Amann (46. Moritz Hirscher), Muhammad Didaqt Bin Mussadiq, Patrick Schnitzer, Jeremias Schneider

Tore: 1:0 Patrick Schnitzer (14.), 1:1 Noah Geiselhart (17.), 1:2 Jerome Kleinknecht (28.), 2:2 David Schad (35.), 3:2 Jan Schnitzer (74.), 3:3 Rodrigo Kleinknecht (79.), 4:3 Jeremias Geyer (82.), 4:4 Jerome Kleinknecht (84.), 5:4 Jan Schnitzer (90.+1)